Vereinbaren Sie einen Termin:
Praxis
Telefon: 08105 - 230 33
E-Mail: ortho-gilching(at)web.de

Physikalische Therapie
Telefon: 08105 - 77 425 93
E-Mail: ortho-gilching(at)web.de


Termin online buchenTermin online buchenDoctolib
Termin online buchen Doctolib

Sportmedizin

Die Sportmedizin untersucht den Einfluss von Bewegung, Training und Sport sowie die Auswirkungen von Bewegungsmangel auf den gesunden und kranken Menschen jeder Altersstufe. Bis vor einigen Jahren waren sportmedizinische Untersuchungen tatsächlich ein Service und eine Domäne für Hochleistungssportler. Mittlerweile hat man jedoch realisiert, dass diese Untersuchungen auch für Vereins- und Freizeitsportler wichtig sind, um Überbelastungen zu vermeiden und um das Training richtig zu gestalten und aufzubauen.

In vielen Sportarten sind wir aktiv vertreten und können Ihnen daher eine sportartspezifische Beratung bieten. Wir greifen dabei auf unsere langjährigen Erfahrungen in der Betreuung von Sportlern bis Nationalmannschafts-Niveau zurück.

Sportmedizinischer Check

Körperliche Aktivität macht Spaß und ist gesund. Daher fangen immer mehr Menschen an, sich gezielt zu bewegen und Sport zu treiben. Für die meisten Menschen ist dies gesundheitlich unbedenklich, aber einige sollten doch besser einen Arzt aufsuchen, bevor sie größere körperliche Aktivitäten aufnehmen.
Wenn Sie planen, körperlich aktiv zu werden, nach längerer Pause eine Sportart wiederaufzunehmen oder Ihre persönliche Leistung zu steigern und unter 60 Jahre alt sind, so ist eine ärztliche Vorsorgeuntersuchung sinnvoll. Sind Sie älter als 60 Jahre, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Arzt aufsuchen, sich untersuchen und beraten lassen. Eine sportmedizinische Untersuchung soll die Belastbarkeit des Sportlers überprüfen, individuelle Schwachstellen aufdecken und Möglichkeiten aufzeigen, durch spezielle Trainingselemente diese Schwachstellen zu beseitigen. Die sportärztlich Vorsorgeuntersuchung umfasst internistische und orthopädische Untersuchungsinhalte.
Zunächst erfolgt durch Fragen zur medizinischen Vorgeschichte und möglichen familiären Belastungen die Risikoabschätzung des Sportlers. Dann erfolgt die körperliche Untersuchung von Basiswerten der Herz-Kreislauf- und Lungen-Funktion in Zusammenarbeit mit dem Internisten oder Allgemeinmediziner.

Der orthopädische Untersuchungsteil umfasst den passiven und aktiven Bewegungsapparat:

Der Sportmediziner überprüft die Balance verschiedener Muskelgruppen, um Probleme wie Verkürzungen oder mangelhafte Muskelkraft herauszufinden. Mit diesen Informationen kann ein spezielles und individualisiertes Programm zur Kräftigung und Dehnung der Muskulatur erstellt werden. So kann man Beschwerden beheben oder - noch besser - frühzeitig vorbeugen.
Die sportorthopädische Untersuchung sollte bei Leistungssportlern einmal jährlich durchgeführt werden. Zur Beurteilung der Sporttauglichkeit im Breitensport sind mehrjährige Abstände möglich.